Fahrplanauskunft für Sehbehinderte

Anschlussfahrten

Wenn Sie sich während der Fahrt spontan entscheiden, zu einem anderen Ziel zu fahren, das nicht im Geltungsbereich der vorhandenen Fahrkarte liegt, brauchen Sie ein Anschlussticket für die Weiterfahrt.


Übersicht der möglichen Anschlussfahrkarten

Vorhandene Fahrkarte Mögliche Anschlussfahrkarte
Einzelfahrkarte mit Zonen Einzelfahrkarte für Zonen, Streifenkarte für Zonen, Tageskarte
Streifenkarten mit Zonen Einzelfahrkarte für Zonen, Streifenkarte für Zonen, Tageskarte
Tageskarte Einzelfahrkarte für Zonen, Streifenkarte für Zonen, Tageskarte
Kurzstrecke Zeitkarten
Zeitkarte Anschlussticket zu Zeitkarten, Einzelfahrkarte für Zonen oder Kurzstrecke, Streifenkarte für Zonen oder Kurzstrecke, Tageskarte

Das Anschlussticket muss spätestens an der letzten Station des Geltungsbereichs des vorhandenen Fahrscheins oder bei Fahrtantritt oder bei einem Umstieg entwertet werden.


Anschlussticket zu Zeitkarten

Für die Inhaber von Zeitkarten und IsarCardAbos gibt es ein besonderes Anschlussticket zu Zeitkarten über Automaten an S-/U-Bahn Bahnhöfen und als HandyTicket für eine einzelne Fahrt außerhalb des Geltungsbereichs ihrer Zeitkarte.

  • Das Anschlussticket ermöglicht einen Ticketkauf unter Berücksichtigung der bereits gezahlten Zonen.
  • Das Anschlussticket gilt für eine einfache Fahrt in Richtung auf das Fahrziel. Umsteigen und Fahrtunterbrechungen sind erlaubt, Rückfahrten nicht.
  • Das Anschlussticket gilt ab Kauf/Entwertung für eine Geltungsdauer von 3 Stunden
  • Eine kostenlose Kindermitnahme ist nicht enthalten, da es sich um eine Einzelfahrkarte handelt, die auch keine Mitnahme enthält.
  • Das Anschlussticket ist spätestens vor Erreichen der Grenze des örtlichen Geltungsbereichs der Zeitkarte zu erwerben und gilt nur in Verbindung mit der vorhandenen Zeitkarte.

Beispiel bei einer vorhandenen IsarCard für die Zone M:
Sie haben eine IsarCard für die Zone M und möchten zum Flughafen fahren, der in der Zone 5 liegt. Die einmalige Fahrt zum Flughafen können Sie mit einem Anschlussticket für 5 Zonen außerhalb der Zone M ergänzen, indem Sie einfach von den erforderlichen Zonen M - 5 die vorhandene Zone M abziehen.

Fahrpreise Anschlussticket zu Zeitkarten

Geltungsbereich mit Zone M Preise für Anschlussticket Geltungsbereich außerhalb der Zone M Preise für Anschlussticket
Zone M 2,80 € 1 Zone 1,40 €
Zone M und 1 Zone 4,20 € 2 Zonen 2,80 €
Zone M und 2 Zonen 5,60 € 3 Zonen 4,20 €
Zone M und 3 Zonen 7,00 € 4 Zonen 5,60 €
Zone M und 4 Zonen 8,40 € 5 Zonen 7,00 €
Zone M und 5 Zonen 9,80 € 6 Zone 8,40 €

 

Fahrten mit MVV-Fahrkarten in für die Nutzung mit MVV Tickets freigegebenen Regionalzügen

Mit einer MVV-Fahrkarte können im Verbundgebiet Regionalzüge der DB-Regio AG, des Allgäu-Länderexpress (ALEX), der Bayerischen Oberlandbahn (BOB), der Südostbayernbahn, der Bayerischen Regiobahn (BRB) und im Meridian in der 2. Wagenklasse genutzt werden.

Bei Fahrten mit den genannten Zügen gelten MVV-Fahrkarten bis zum letzten fahrplanmäßigen Halt des Regionalzuges bzw. ab dem ersten fahrplanmäßigen Halt des Regionalzuges innerhalb des Geltungsbereichs der MVV-Fahrkarte.

Fahrten mit MVV-Fahrkarten zu Bahnhöfen außerhalb des MVV-Bereichs (sogenannter ausbrechender Verkehr)

Sie besitzen zum Beispiel eine MVV-Zeitkarte, die von München Marienplatz bis Moosburg gilt, also bis zur letzten Haltestelle im Verbundgebiet, und Sie möchten nach Landshut weiterfahren.

Mit Ihrer MVV-Zeitkarte können Sie den Regionalzug bis Moosburg nutzen – wenn dieser dort hält. Für die Weiterfahrt benötigen Sie eine Fahrkarte der Deutschen Bahn, die den Streckenabschnitt Moosburg – Landshut abdeckt. Hält der Regionalzug jedoch zuletzt nur in Freising und durchfährt den Bahnhof Moosburg ohne Halt, gilt Ihre MVV-Fahrkarte nur bis Freising und es ist ab Freising eine Bahnfahrkarte nach Landshut notwendig.

Diese Regelung gilt analog auch für Fahrten von Bahnhöfen außerhalb des MVV-Bereichs (sogenannter einbrechender Verkehr).

Fahrten mit MVV-Fahrkarten zu Bahnhöfen innerhalb des MVV-Bereichs

Nachdem sich diese Fahrten in einem Regionalzug innerhalb des MVV-Tarifgebiets bewegen, ist der Halt des Zuges am letzten Bahnhof im Geltungsbereich der MVV-Fahrkarte nicht maßgeblich, sondern es gelten die oben beschriebenen Regularien für Anschlussticket für die Weiterfahrt mit einer MVV-Fahrkarte.

Wenn Sie zum Beispiel eine Zeitkarte für die Zone M besitzen und einmalig mit dem Regionalzug nach Tutzing fahren möchten, gilt ihre Zeitkarten aufgrund der vorhandenen Zone M bis Stockdorf. Nachdem Sie mit dem Regionalzug innerhalb des MVV-Tarifgebiets fahren, benötigen Sie nur eine Anschlussfahrkarte für die Strecke von Stockdorf bis Tutzing, obwohl der Zug nicht in Stockdorf hält. Dieses Anschlussticket muss bereits vor Fahrtantritt erworben und entwertet werden (z.B. Anschlussticket für Zeitkarten für die Zonen 1-4 (4 Zonen außerhalb Zone M) oder 4 Streifen der Streifenkarte). Das Anschlussticket von Stockdorf nach Tutzing ist nicht im Zug erhältlich!