Fahrplanauskunft für Sehbehinderte

Die MVV-Tarifreform für den Großraum München

„Umsteigen“ lohnt sich: So attraktiv und einfach wie nie.

Viel einfacher und klarer strukturiert, mit günstigeren Preisen für die Mehrheit der Haushalte und mehr Bewegungsraum mit vielen Tickets: Die Tarifreform ist eine systematische Neugestaltung des MVV-Tarifs und damit die umfassendste Weiterentwicklung seit dem Verbundstart 1972.

Der Start erfolgt zum 15.12.2019 und damit sind in der Wachstumsregion München wichtige Weichen für die Mobilität von morgen gestellt.

Tarife im Vergleich: der MVV-Tarifcheck

Mit dem MVV-Tarifcheck können Sie bequem Ihre bisherigen Zonen und Ringe mit den neuen Zonen und Preisen für alle Fahrscheine vergleichen.

Tarifcheck

Neue Struktur, neue Preise, neue Zonen

Die meisten Tickets erhalten neue Preise – vor allem für Vielfahrer haben wir die Preise deutlich gesenkt. Damit Sie sehen können, was Ihre Fahrkarten kosten, gelangen Sie hier zu einer Übersicht der ab 15.12.2019 gültigen Preise.

Aus 16 Ringen, vier Zonen und drei Räumen werden nun einheitlich für (fast) alle Tickets sieben konzentrische Tarifzonen mit der Zone M im Zentrum (erweiterter Innenraum). Welcher Ort und welcher Bahnhof sich in welcher Zone befindet, entnehmen Sie, soweit es sich um S-/U-Bahn Haltestellen handelt, dem Netzplan mit Tarifzonen oder Sie tippen Ihre Haltestellen unter "Ihre neue Zone" in das Suchfeld ein.

Ihre Haltestelle und die neue Zone

Um Ihre künftige Zone zu sehen, geben Sie einfach Ihre Haltestelle in das Suchfeld ein.

Bei Haltestellen, die in zwei Zonen liegen, werden beide Zonen angezeigt.
Beispiel: Zone M/1 bedeutet, die Haltestelle liegt sowohl in Zone M als auch in Zone 1 und je nach Fahrtrichtung ist die entsprechende Zone zu wählen.

Mit Hilfe des Suchergebnisses und der separaten Übersicht der ab 15.12.2019 gültigen Preise können Sie schon heute den Preis Ihres Tickets nach der Tarifreform ermitteln.

Netzplan mit Tarifzonen

Tarifaushang mit Preisen

Übrigens: Eine Tarifzone im Umland entspricht in der Regel der Größe von zwei heutigen Tarifringen. Durch die Korrekturen an den Tarifgrenzen und die großzügigen Übergangsbereiche handelt es sich oftmals um ein größeres Gebiet. Es lohnt sich also genau hinzuschauen, denn durch die Strukturänderungen stellt sich die Tarifreform für jede Fahrt und jedes Ticket anders dar.

Fragen und Antworten