Fahrplanauskunft für Sehbehinderte

Frischer Wind im Fahrgastbeirat des MVV

Erst die Wahl, dann drei Diskussionen über größere Projekte: Am 10. Oktober wurde Axel Ewerling zum Sprecher des MVV-Fahrgastbeirats gewählt. Die Teilnehmer der Sitzung haben zudem intensiv über die Tarifreform, einen neuen BOB/Meridian-Halt und einen möglichen Steg am Hauptbahnhof diskutiert.

Der MVV-Fahrgastbeirat wurde 1997 von den MVV-Gesellschaftern ins Leben gerufen, um den Dialog zwischen der MVV-Verbundgesellschaft, den beteiligten Verkehrsunternehmen und den Kunden lebendig zu halten. In diesem Sinne wurden in der 2. Sitzung der 7. Amtsperiode des Gremiums ein engagierter Sprecher gewählt und frische Ideen auf den Tisch gelegt.

Auf der Tagesordnung stand – außer dem aktuellen Thema Tarifreform – ein möglicher Bahnhalt Menterschwaige für die Züge der Bayerischen Oberlandbahn (BOB) und des Meridians zwischen den Bahnhöfen Solln und Deisenhofen. Der Fahrgastbeirat hält diesen für sinnvoll, um eine direktere Verbindung ins südliche Münchner Umland zu schaffen. 

Zudem wurde ein zeitnah umzusetzender Steg zwischen Holzkirchner und Starnberger Flügelbahnhof ins Gespräch gebracht. Dieser könnte die Umstiegszeit am Münchner Hauptbahnhof verkürzen, die Haupthalle entlasten – und wäre auch für mobilitätseingeschränkte Personen sehr interessant.

MVV-Fahrgastbeirat im Detail