Fahrplanauskunft für Sehbehinderte

Die 17. MVV-Stadtrallye durch Haidhausen, Neuhausen und Gern

Bereits zum siebzehnten Mal führt die MVV-Stadtrallye am 25. Mai 2019 ab 10 Uhr Klein und Groß, Ur-Münchner und solche, die die bayerische Landeshauptstadt erst noch besser kennenlernen wollen, durch die Münchner Stadtviertel. In diesem Jahr stehen Neuhausen und Gern im Westen sowie Haidhausen im Osten im Mittelpunkt der Rallye.

Die kostenlosen Fragebögen zur MVV-Stadtrallye werden am 25. Mai 2019 von 10 Uhr bis 14 Uhr in der MVV-Geschäftsstelle in der Thierschstraße 2, direkt an der Haltestelle Isartor (S-Bahnen 1-8, Tram 16 und 17, StadtBus 132), ausgegeben. Auch die Abgabe der ausgefüllten Lösungskarten zur Teilnahme am Gewinnspiel erfolgt dort bis 17 Uhr.

Die Stadtviertel Neuhausen und Gern im Münchner Westen und Haidhausen im Osten – durch die die MVV-Stadtrallye in diesem Jahr führt – bieten Gegensätzliches, aber auch viel Gemeinsames. Hier wie dort sind noch ehemalige Dorfkirchen und Maibäume zu bestaunen, kleine Läden und Einzelhändler bieten lokale Produkte. Während Haidhausen jedoch bis in die zweite Hälfte des 20. Jahrhunderts als „Glasscherbenviertel“ galt, in dem vor allem Tagelöhner und Handwerker in meist großer Armut lebten, wurde das Stadtviertel Gern als Reihenhaussiedlung für ein betuchtes Bürgertum auf dem Reißbrett geplant. Dort lädt damals wie heute das nahe gelegene Schloss Nymphenburg mit seinem in das Viertel reichenden Kanal zum gemütlichen Flanieren ein. Und auch die einstigen Armenherbergen Haidhausens wirken heute malerisch, Haidhausen hat sich zu einem „In“-Viertel gewandelt.

Neben historischen Begebenheiten und lokalen Anekdoten nimmt die MVV-Stadtrallye in diesem Jahr auch Bezug auf die großen Zusammenhänge und zeigt – einen Tag vor der Europawahl – ganz nebenbei kleine Spuren Europas in Bayerns Landeshauptstadt auf.

Alle Stadtteile, mit denen sich die Fragen der MVV-Stadtrallye befassen, sind mit S- und U-Bahn gut zu erreichen. Bestens unterwegs sind die Teilnehmer/innen dabei mit der Single-Tageskarte oder der Gruppen-Tageskarte für den Innenraum. Die Tour dauert etwa zweieinhalb Stunden, je nachdem, wie viele Pausen eingelegt werden.

Die Fragen können nur vor Ort gelöst werden. Mit der richtigen Lösungszahl haben die Teilnehmer die Chance auf einen der Gewinne der langjährigen Stadtrallye-Sponsoren – wie etwa Klassik am Odeonsplatz oder dem Deutschen Theater. Die Gewinner werden wenige Tage nach der Veranstaltung benachrichtigt.